Über 1000 Coachingstunden – Unsere Erfahrungen und die Kosten der PPE Academy

Du möchtest endlich im Bereich Onlinemarketing durchsteigen und suchst die richtigen Infos? Diese sollten möglichst geballt aus einer Hand sein? Dafür gibt es die PPE Academy! Wir haben hier unsere Erfahrungen niedergeschrieben und fassen für Dich kurz zusammen, was Du in über 1000 Lehrvideos lernen kannst. Wir gehen dabei auch auf die Kosten und verschiedenen Zugangsmöglichkeiten ein – und warum die PPE Academy für Dich genau richtig ist.

Die PPE Academy in wenigen Worten erklärt

Die PPE Academy ist die größte, deutschsprachige Sammlung von Videokursen (und Lehrmaterial) rund um das Thema Onlinemarketing: Vom Emailmarketing, das Aufsetzen von Infoprodukten, Nischenseiten, e-Book-Business bis hin zum richtigen Umgang mit WordPress und Facebook-Werbung ist alles dabei, was das Businessherz begehrt. Wirklich alle relevanten Bereiche werden abgedeckt, womit die Academy ideal ist für all jene, die ihr Wissen vertiefen wollen oder einen Überblick brauchen. Gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener: Hier ist für Jeden etwas dabei.

PPE Academy über 1000 Coachingstunden

Themen und Schwerpunkte der Academy

Hier hat die Academy drei Schwerpunkte:

  • Geschäftsmodelle: Bücher, e-Books, YouTube, Nischenseiten, Infoprodukte
  • Umgang mit Tools: WordPress, Leadmagnet, Membership-Tools
  • Werbung und Sonstiges: Outsourcing, richtig Werbung schalten, Affiliates finden

Kosten und Zahlungsmöglichkeiten

Einmalig 1 EUR für einen unverbindlichen 14-Tage Zugang. Danach werden monatlich nur rund 34 EUR fällig. Du kannst, wie oft üblich, per PayPal, Lastschrift, Kreditkarte oder Überweisung bezahlen. Die Abwicklung läuft über Digistore, einen der großen, seriösen Zahlung- und Zugangsabwickler für Onlinekurse im deutschsprachigen Raum.

Kann man auch nur einzelne Kurse buchen?

Selbstverständlich. Das ist dann empfehlenswert, wenn man sich in einzelne Schwerpunkte einarbeiten möchte, weil man ansonsten schon recht erfahren ist – oder, wenn man die Academy auf Herz und Nieren testen möchte, bevor man das monatliche Paket mit allen Kursen bucht.

Support bei der PPE Academy

Reinschnuppern erlaubt: Die Gratismodule in der Academy

Einerseits kann man mit dem 1 EUR Angebot für einen bescheidenen Obolus das Ganze fast gratis 14 Tage testen, andererseits sind manche Kurse kostenfrei – bzw. Teile davon.

Hat das Ganze einen Haken?

Ja, denn es gilt: Wer das Wissen nicht umsetzt, wird keinen Erfolg haben. Aus der Psychologie kennt man das Wort des „Seminarjunkies:“ Menschen, die z.B. Fortbildungen buchen und dann nach einem intensiven Workshop-Wochenende nach Hause kommen, es aber dann nicht umsetzen. Oft wird auch – z.B. im Bereich der eBooks – geglaubt, dass man einfach „nur“ alles outsourcen muss und dann alles von alleine geht.

Dem ist (leider?!) nicht so: Die gelernten Infos müssen auch angewendet werden. Was aber geht: Mit relativ wenig Aufwand erste Erfolge feiern, um dann danach – sofern gewünscht – so richtig durchzustarten. Die Academy ist also für „Macher“ gedacht, die ihren finanziellen Erfolg in die eigene Hand nehmen möchten.

Support, Kontakt und Austauschmöglichkeiten

Neben einer FAQ-Sektion und einer Kontaktemailadresse für Anfragen, erhält man als Mitglied Zugang zur geheimen Facebookgruppe der Academy, wo man sich mit Gleichgesinnten (und natürlich auch mit dem Team von Oliver Lorenz) austauschen kann.

Bonusinhalte: Das Sahnehäubchen auf der PPE-Torte

Alle Mitglieder der PPE Academy (sofern man das monatliche Paket bucht) erhalten gratis das Bestsellerbuch von Oliver Lorenz: „Freiheit durch passives Einkommen“. Eine nette Zugabe, welche nochmal als eBook schriftlich die ersten Schritte zum Aufbau eines Onlinebusinesses anschaulich erzählt – und zwar aus den eigenen Erfahrungen des Autors heraus. Zusätzlich erhältst Du eine Videoreihe über die Marktanalyse und ein paar Tipps zum E-Mail-Marketing gratis zur Academy dazu.

Verdiene Geld nach dem Coaching

Ich weiß nun Bescheid und möchte loslegen – hilft mir die PPE Academy mit Tools?

Ein ganz klares Jein! Zwar bietet die Academy nicht selber die Hilfswerkzeuge an, aber hat eine ganze Liste mit Erläuterungen von Dienstleistern und Werkzeugen für Dich parat, mit denen Du dein Onlinebusiness in neue Sphären führen kannst: Von Freelancerplattformen, über günstige Hostinganbieter, bis hin zu Recherchetools kriegst Du genau die nötigen Infos, die Du für deinen Erfolg brauchst. Dabei wurde Wert daraufgelegt, dass der Großteil der Tools deutschsprachig ist.

Die Erfahrungen anderer Nutzer

Die meisten arbeiten sich – nach eingehender Lektüre der Lehrvideos – in die Bereiche Affiliate Marketing und eBooks ein. Gerade bei den eBooks sind unserer Erfahrung nach die Erfolgsquoten sehr hoch. Beim Affiliate Marketing und den anderen Bereichen wird oft mehr Geld verdient, allerdings ist der Einstieg etwas schwieriger.

Somit sind die Erfahrungen größtenteils positiv.

Wir empfehlen Dir, je nach deinen Erfahrungen, zuerst mit eBooks die ersten Schritte zu wagen, bevor es an Nischenprodukte und vor Allem Infoprodukte geht.

Von der Theorie zur Tat: Die Folgekosten beim Umsetzen des gelernten Wissens

Von Null bis unendlich. Ok, ernsthaft: Hier kommt es ganz klar darauf an, was man machen möchte. Eine Nischenseite selbst erstellt, kostet 1-5 EUR monatlich – ein eBook selbstgeschrieben und mit den Methoden der PPE Academy auf den Markt gebracht zwischen 10-50 EUR. Eigene Infoprodukte können davon abweichend im Unterhalt deutlich teurer sein, zumal man gewisse Tools benötigt.

Generell gilt: Je mehr eigene Zeit in ein Projekt investiert werden kann und je weniger an Arbeiten ausgelagert werden muss, desto weniger werden die Kosten sein. Bei höheren Investitionen ist natürlich der mögliche Gewinn oft höher.

Die PPE Academy stellt in den Kursen BEIDE Wege zum Erfolg vor.

Konkret nachgefragt: Ich habe kaum Geld und möchte mit wenig Startkapital anfangen – ist die Academy was für mich?

Ja. Wie schon erwähnt: Die Academy stellt auch kostenarme Varianten vor, wie man z.B. in Eigenregie sein eigenes eBook-Business aufbauen kann oder Nischenseiten erstellt, ohne sich in Unkosten stürzen zu müssen.

Startkapital notwendig nach der Academy

Ein eigenes Onlinebusiness für Berufstätige mit wenig Zeit – dank Outsourcingstrategien und Co.

Hierfür eignen sich die Kurse und Infos über das Outsourcing besonders gut. Insbesondere wird darauf eingegangen, wie man gute Freelancer bzw. Zuarbeiter findet, damit man nicht stundenlang mit Korrekturaufgaben und Kontrolle der Arbeitsqualität verbringen muss. Wir empfehlen Dir dennoch, beim Projekt deiner Wahl einmal selbst Hand angelegt (z.B. das erste eBook selbst schreiben) zu haben, um das richtige „Gefühl“ für die nötigen Aufgaben zu bekommen.

Das Nutzungserlebnis auf Mobilgeräten

Selbstverständlich kann man die Inhalte auch mobil konsumieren. Wir empfehlen Dir jedoch aus unseren Erfahrungen heraus, lieber ein großes Tablet oder einen PC zu verwenden, da man in einigen Videos der PPE Academy dem Experten „über die Schulter“ schaut und dann deutlich besser die Details erkennen kann.

Das abschließende Fazit zur Academy

Wer für einen überschaubaren Betrag alle wirklich nötigen Infos aus einer Hand haben möchte, ist hier goldrichtig. Man kann sich einerseits mit Gratiskursen und spezifisch gebuchten Videoreihen in das Spezialthema der eigenen Wahl einarbeiten, andererseits auch mit dem Gesamtpaket einen Überblick erhalten, um dann später im Anschluss sich auf eine Nische zu spezialisieren. Alles in allem sehr empfehlenswert für jeden, der alles aus einer Hand haben möchte, ohne den Geldbeutel zu sprengen. Prädikat: Zugreifen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.